Vom frustrierten Webdesigner zum erfolgreichen Online-Unternehmer

Ein Interview mit Daniel Angeloff

Vom frustrierten Webdesigner zum erfolgreichen Online-Unternehmer

Auf der Suche nach erfolgreichen Internet Unternehmern für seine Interview-Serie hat das StartUp-Magazin einen speziellen Gast mit einer recht ungewöhnlichen Story gefunden. Heute betreibt Daniel Angeloff mehrere erfolgreiche Online Plattformen, doch vor nicht einmal zwei Jahren sah sein Leben völlig anders aus.

Niemand wird als erfolgreicher Online-Unternehmer geboren. Aber jeder hat die Möglichkeit sein eigenes Online-Business aufzubauen. Doch der Erfolg dabei ist nicht immer abhängig von einer brillanten Idee sondern vielmehr von Disziplin, Durchhaltevermögen und dem Glauben an sich selbst, wie Daniel Angeloff erklärt.

Nach seinem Abitur stürzte sich Daniel sofort in die Selbstständigkeit. Webdesigner zu werden war damals sein größtes Ziel, welches er auch in die Tat umsetzte und nach wenigen Wochen konnte er bereits die ersten Aufträge von Kunden entgegennehmen. Doch bald merkte er, dass Selbstständigkeit nicht direkt Freiheit bedeutet.

Der ständige Druck und Wettbewerb trieben ihn dazu, etwas neues auszuprobieren. Heute ist Daniel erfolgreicher Online-Marketer. Er vertreibt nun sogenannte digitale Infoprodukte und Software. Mit seinem neuesten Projekt unterstützt er Menschen dabei, sich im Internet
selbst ein Online Business von Null an aufzubauen.

Der Weg zu Erfolg und Unabhängigkeit war aber kein leichter, wie Daniel anhand seiner eigenen Geschichte erzählt:

StartUp-Magazin:
„Du hast dich ja bereits sehr jung dazu entschlossen, selbstständig zu werden. Was hat dich dazu bewegt?“

Daniel:
„Für mich war immer schon klar, dass ich unabhängig und frei sein will. Alleine die Vorstellung für jemanden oder unter jemanden zu arbeiten löste in mir immer ein Gefühl von Eingeschlossenheit und Eingeengtheit aus. Im Endeffekt trieb mich dieses Gefühl dazu etwas anderes als die Anderen zu versuchen und mein eigener Chef zu werden.“

StartUp-Magazin:
„Wie du berichtest hattest du damit ja auch Erfolg. Dennoch warst du nicht glücklich und zufrieden damit?“

Daniel:
„Natürlich war ich zu Beginn damit glücklich. Ich dachte mir sogar mein Ziel bereits erreicht zu haben. Nach einigen Monaten aber wurde mir klar, dass ich gar nicht so frei war wie ich dachte. Ich konnte es mir nicht leisten krank zu werden oder für längere Zeit in den Urlaub zu fahren. Meine Einnahmen hätten von Heute auf Morgen zusammenbrechen können. Ich musste also ständig meiner Arbeit nachgehen, um meine Kunden nicht zu verlieren. Freiheit war das für mich damals keine.“

StartUp-Magazin:
„Heute würdest du dich aber als frei und unabhängig bezeichnen oder? Was machst du nun anders?“

Daniel:
„Ja das würde ich (mit einem Lachen im Gesicht). Ich erkannte, dass ich was verkaufen muss, was ich auch dann vertreiben konnte, wenn ich gerade auf Urlaub oder krank bin. Ich brauchte also was, was ich schnell vervielfältigen und automatisiert verkaufen konnte. So stieß ich auf digitale Infoprodukte.“

StartUp-Magazin:
„Also einfach gesagt Produkte wie Kurse, in denen du den Leuten etwas lernst. Hattest du sofort Erfolg damit?“

Daniel:
„Nein. Ich versuchte viel. Doch niemanden schien es zu interessieren meine Produkte zu kaufen. Eigentlich wollte ich damit schon aufhören. Gottseidank konnte ich mich noch ein letztes mal dazu aufraffen. Ich fasste alle meine Fehler zusammen und entwickelte daraus ein Konzept. Ich versuchte also im Prinzip alle meine bisherigen Fehler zu vermeiden und mich nur noch zu 100% auf das zu konzentrieren, was bisher funktioniert hat. Zusammen mit einem Partner erstellte ich einen neuen Kurs und bereitete alles für den Verkauf vor. Zum Verkaufsstart war ich gerade mit meiner Freundin auf Urlaub. Ich saß in einem Pub in London und sah auf meinem Handy nach, wie der Verkauf lief und konnte nicht glauben was ich da sah. Während ich an diesem Abend mit meiner Freundin im Pub saß und mein Bier trank, hatte ich mehr Geld an einem Tag verdient, als jemals zuvor.“

StartUp-Magazin:
„Wow. Du hast also dein Ziel erreicht und verdienst nun auch im Urlaub dein Geld. Hast du dir seitdem neue Ziele gesetzt?“

Daniel:
„Mein Ziel ist und war es immer frei zu sein, um mehr Zeit mit Familie, Freundin und Freunden verbringen zu können.

Doch natürlich will ich mich auch unternehmerisch weiterentwickeln.

So helfe ich nun bei meinem neusten Projekt, Menschen dabei, sich selbst ein solches nahezu automatisiertes Business aufzubauen, um Unabhängig zu werden..“

StartUp-Magazin:
„Daniel, ich wünsche dir und deinen Schülern noch viel Erfolg. Vielen Dank für das Interview!“

Das StartUp Magazin veröffentlicht laufend neue Meldungen über Start Ups, Jungunternehmer, deren Erfolg und Werdegang

Kontakt
StartUp Magazin
Manuel Plattner
Siedlung 118
6240 Radfeld
+436503845364

start-up-magazin@gmx.de
http://gmx.de

Schreib einen Kommentar