Intensivkurs Testen von Data-Warehouse und BI-Systemen

Intensivkurs Testen von Data-Warehouse und BI-Systemen

Methodik | Qualitätssicherung | Testdaten | Infrastruktur | Regressionstestlibrary | Best Practices

23. und 24. Mai 2019, Zürich
03. und 04. Dezember 2019, Baden

Was sind die Unterschiede beim Testen von analytischen Systemen gegenüber ’normalen‘ Applikationen? Dürfen produktive Daten zum Testen verwendet werden? Wenn ja, wie? Wann ist ein System genügend getestet?

Diese und weitere Fragen werden in diesem Seminar beantwortet. Anhand eines generischen Referenzmodells für das Testen und vielen Praxisbeispielen werden alle Aspekte des Tests erklärt. Dieses Referenzmodell lässt sich problemlos in alle üblichen Projektvorgehensmodelle integrieren, wie Wasserfall, Prototyping oder Scrum.

Mit verschiedenen Übungen und Fallstudien wird der Inhalt vertieft. Erklärt wird auch der Nutzen von datengetriebenen Testfällen (engl. Test cases).

Highlights
– Vorgehensmodell für BI-Testen
– Bestimmen einer genügenden Testabdeckung
– Diverse direkt umsetzbare Testverfahren für BI- und DWH-Systeme
– Organisatorische Verankerung und Verantwortlichkeiten, inkl. Rollenmodelle und mögliche Rollenkonflikte
– Testdaten-Management
– Nutzen von Regressionstests und Testautomatisierung
– Praxisbeispiele aus zahlreichen Projekten

Kursinhalte
Das Seminar vermittelt das notwendige Wissen über den gesamten Testprozess (Planung, Durchführung und Abschluss), fokussiert auf Business-Intelligence- und Data-Warehouse- Projekte:
– Grundlagen des Testens und Unterschiede zu BI und DWH-Systemen
– Testplanung und Vorbereitung
– Die menschliche Seite des Testens
– Instrumente und Tools
– Testbetrieb und Fehlernachverfolgung (engl. Defect Tracking)
– Automatisiertes Testen

Vorteile und Nutzen einer Teilnahme
– Ausrichtung der Testplanung und spätere Überführung in ein Data-Quality-Programm
– Eruieren der Schlüsselfaktoren eines effektiven Testbetriebs und des Nutzens von Test Sessions
– Einsatz wichtiger Messgrössen (KPI“s) für den Testprozess
– Vorstellung der wichtigsten Organisationsgrundsätze und der Psychologie des Testens

Wer sollte teilnehmen?
Dieser Intensivkurs richtet sich an Leiter Finanzen, Controlling und IT-Verantwortliche sowie:
– BI-Competence-Center-Leiter
– Testmanager
– Projektleiter und IT-Professionals
– Business und IT Analysten

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person CHF 1’695 zzgl. MwSt. und beinhaltet Seminarunterlagen, Mittagessen, Pausenverpflegung und Erfrischungsgetränke.

Buchen Sie diesen Kurs gemeinsam mit der Veranstaltung „BI-Systeme und Organisation im Rahmen der Digitalisierung“ am 21. und 22. Mai 2019 in Zürich oder am 27. und 28. November 2019 in Baden. So erhalten Sie einen Rabatt von CHF 1’000!
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person für beide Kurse CHF 2’795.- zzgl. MwSt.

Detaillierte Informationen und Anmeldung finden Sie unter www.lhi-ag.ch/tdb

BILDUNG WISSEN NETZWERK

Die Lighthouse Institute AG (LHI AG) recherchiert und organisiert erfolgreich Tagungen und Kurse für Fach- und Führungskräfte in der Schweiz rund um Themen wie Energie, Data Analytics, Finanzen, IT und Instandhaltung insbesondere für die Energiebranche.

Jährlich bestätigen über Tausend zufriedene Teilnehmende die grosse Bedeutung dieser professionell recherchierten und strukturierten Veranstaltungen für einen nachhaltigen beruflichen Erfolg.

Kontakt
LHI AG
Annabell Schlensog
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8700
info@lhi-ag.ch
http://www-lhi-ag.ch

Schreib einen Kommentar