InfraServ Knapsack ehrt Partnerfirma mit dem höchsten Sicherheitsstandard

„Wir arbeiten sicher oder gar nicht. Das ist unser Motto!“ – Mit diesen Worten eröffnete Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsleiter der InfraServ Knapsack, die Übergabe des ersten ISK Safety Awards.

InfraServ Knapsack ehrt Partnerfirma mit dem höchsten Sicherheitsstandard

Das Thema Arbeitssicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Chemiepark Knapsack hat für die InfraServ Knapsack oberste Priorität. Deshalb wird bei der Auswahl von Vertragspartnern insbesondere auf sicherheitsrelevante Aspekte und eine hohe gelebte Sicherheitskultur innerhalb des Betriebs wertgelegt. „Wir freuen uns, dass wir mit der Firma Bittner einen Partner an unserer Seite haben, der diesen Leitgedanken ebenso lebt wie wir. Daher überreichen wir Ihnen heute den ersten ISK Safety Award „, so Mittelviefhaus.

Der ISK Safety Award wurde ins Leben gerufen, um die Partnerfirmen und Lieferanten wertzuschätzen, die das Thema Sicherheit besonders großschreiben. Zur Ermittlung der sichersten Partnerfirma entwickelte ein Kernteam aus den Abteilungen Einkauf, Arbeitsschutz und Anlagenservice /-technik ein Verfahren, das verschiedene Faktoren wie beispielsweise die erbrachten Einsatzstunden und verschiedene Gefährlichkeitsgrade berücksichtigt. „Die Firma Bittner weist mit über 70.000 Stunden mit großem Abstand die höchste Anzahl an Einsatzstunden vor und sorgt mit ihrer sorgfältigen Arbeit dafür, dass wir die Sicherheit hier am Standort gewährleisten können“, erklärt Christina Linden, zuständige Einkäuferin für Gerüstbauarbeiten.

In monatlichen Sicherheitseinweisungen werden die Mitarbeiter der Firma Bittner geschult und jederzeit auf dem neuesten Stand gehalten. „Es ist für uns eine große Ehre, als erste Firma mit dem Safety Award ausgezeichnet zu werden. Ich freue mich, dass unsere Investitionen in das Thema Sicherheit sich nun auch in diesem Award widerspiegeln“, strahlt Johannes Grun, Projektmanager der CGM-Gruppe/Fa. Bittner, während er den gläsernen Award von Christina Linden überreicht bekommt. Besonders freue er sich darüber, dass zu der Preisverleihung alle Bittner-Mitarbeiter, die für die InfraServ Knapsack tätig sind, eingeladen worden sind und ergänzt: „Ich nehme diesen Award hier stellvertretend für das gesamte Team am Standort entgegen und für die tolle Arbeit, die jeder einzelne von Ihnen hier leistet.“

Die Übergabe des Awards erfolgte am 21. November 2018 im Rahmen eines Frühstücks als Dank für die vor Ort tätige Mannschaft. Der Einladung ins Betriebsrestaurant Knapsack folgten rund 50 Bittner-Mitarbeiter sowie Vertreter der Bereiche Einkauf, Stillstands-, Bau-, und Aggregate-Management und Arbeitssicherheit der InfraServ Knapsack.

Aufgrund der allgemeinen positiven Resonanz wird die InfraServ Knapsack auch im Jahr 2019 wieder den Safety Award an die sicherste Partnerfirma verleihen.

InfraServ Knapsack ist als Dienstleister für die Planung, den Bau und Betrieb von Anlagen und Standorten eine treibende Kraft in der Prozessindustrie. InfraServ Knapsack bewegt als echter Partner mit flexiblen und sehr individuellen Lösungen, die über die heutigen Herausforderungen hinaus weiterbringen und die Weichen für den Erfolg von morgen stellen.

InfraServ Knapsack denkt ganzheitlich von der übergreifenden Vision bis zum entscheidenden Detail. InfraServ Knapsack hinterfragt altbewährte Positionen und denkt in neue Richtungen, um den bestmöglichen Weg zum Ziel zu finden. Dieses innovative Denken hat bei InfraServ Knapsack seit über 100 Jahren Tradition. Das nachhaltige Gelingen einer Partnerschaft steht dabei für InfraServ Knapsack an erster Stelle. Ob im Rahmen von ganzheitlichen Konzepten oder Teilprojekten, InfraServ Knapsack liefert Lösungen, die aus Optimierungspotenzial reale Vorteile machen.

Kontakt
InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG
Benjamin Jochum
Industriestraße 300
50354 Hürth
02233486376
benjamin.jochum@infraserv-knapsack.de
http://www.infraserv-knapsack.de

Schreib einen Kommentar