Freihoff eröffnet am 1.3.2019 Büro im Hamburger Raum

Für Gauner wird es in Hamburg ungemütlicher.

Freihoff eröffnet am 1.3.2019 Büro im Hamburger Raum
Freihoff Sicherheitssysteme, Daniel Cassano, Geschäftsführer Hamburg

– Stelle im Süden von Hamburg ist der neunte Standort von Freihoff
– Daniel Cassano wird Standortleiter
– Fokus: Sicherheitskonzepte und Videoüberwachung für Hamburger Industrieunternehmen, vor allem die Logistikbranche

Der Sicherheitsexperte Freihoff öffnet am 1. März 2019 seinen Standort. Spezialisiert auf Einbruchanlagen, Videoüberwachung und Brandschutz, greift er vor allem der Logistik- und Energiebranche in Fragen der Sicherheit künftig unter die Arme.

Hamburg gehört zu den Städten, in denen die meisten Einbrüche in Deutschland passieren. Dabei sind elektronische Geräte aus Firmen beliebte Beute, vor allem wegen der Daten, die darauf zu finden sind. Daher steht Prävention bei Hamburgs Unternehmen ganz oben auf der Agenda. „Werden Daten geklaut, ist der Schaden mit Euros gar nicht zu beziffern. Mit entsprechendem Schutz können sich Unternehmer viel Geld und Ärger sparen, und dazu wollen wir beitragen“, sagt Frank Pokropp, einer der geschäftsführenden Gesellschafter der Freihoff-Gruppe.

Um den Kunden in der Hamburger Region schnell helfen zu können, eröffnet Freihoff im März 2019 eine Niederlassung in der Hansestadt. Den Standort leiten wird der 33-jährige Daniel Cassano. Mit ihm hat Freihoff einen ausgewiesenen Spezialisten im Bereich Videoüberwachung gewinnen können. Cassano ist seit 2014 bei der Freihoff-Gruppe und seit 15 Jahren in der Sicherheitsbranche. Außerdem ist er vom VdS zertifiziert für Brand- und Einbruchmeldeanlagen. Sein Steckenpferd ist die Videoüberwachung. „Sie ist die effizienteste Methode zum Schutz vor Einbruch, Vandalismus und Feuer. Kameras schrecken ab und tragen im Ernstfall zur Aufklärung bei“, sagt Cassano.

Die Freihoff Gruppe arbeitet mit Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in ganz Europa zusammen und entwickelt Lösungen, die genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Bei besonders sensiblen Projekten lässt Freihoff die entwickelten Lösungen auf eigene Kosten von externen Experten prüfen, um den Kunden größtmögliche Sicherheit zu bieten. Mit einer eigenen zertifizierten Leitstelle, die 24 Stunden täglich besetzt ist, verhindern die Experten fast immer den Einbruch, bevor er passiert. Außerdem können sie die Täter durch Lärm oder Nebelwolken stören und somit das Objekt langfristig unattraktiv für Diebe machen.

Die Freihoff Sicherheitsservice GmbH sorgt mit mehr als 160 Experten für die Sicherheit von Mittelständlern und Großkonzernen sowie Privatpersonen mit besonderem Sicherheitsbedürfnis. Mehr als 6.000 Kunden in ganz Europa vertrauen auf die Lösungen des Unternehmens, darunter Großunternehmen wie Bayer, Henkel, BP, Europcar, RWE Power, P&C und Deutsche Post/DHL. Durch die eigene zertifizierte Leitstelle, die rund um die Uhr besetzt ist, reagiert Freihoff schnell bei Einbrüchen und verhindert die Taten zu 95 Prozent, bevor sie passieren. Das Leistungsangebot umfasst eine eigene Notruf- und Serviceleitstelle, Drohnenschutz, Videoüberwachung, Brandmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen, Zeiterfassung, Zaun- und Torsysteme, Zutrittskontrolle, Sprachalarmierung, Gebäudemanagement sowie Service und Wartung der installierten Systeme. Die Freihoff Sicherheitsservice GmbH ist Teil der Freihoff Gruppe, zu der außerdem noch die Protego 24 Sicherheitsservice GmbH (Fokus: Privatpersonen und mittelständische Unternehmen) und die Protego ITS GmbH (Fokus: IT-Sicherheit) gehören. Der Hauptsitz der Gruppe ist Langenfeld im Rheinland. Darüber hinaus hat Freihoff Niederlassungen und Servicestützpunkte in ganz Deutschland.

Firmenkontakt
Freihoff Sicherheitsservice GmbH
Andy Techert
Herzogstraße 8
40764 Langenfeld
02173 10638-122
at@freihoff.de
http://www.freihoff.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Oskar-Messter-Str. 8
85737 Ismaning
017660952064
manuela@nikui-textundrat.de
http://www.nikui-textundrat.de

Schreib einen Kommentar