Digitale Transformation im Vertrieb: Konkreter Wertbeitrag für Unternehmen

5. Fachkonferenz „Sales Performance Excellence“ am 14. Februar 2019 in Düsseldorf

Nach einzelnen Anwendungsfällen und „Proof of Concepts“ erwarten Unternehmen nun einen klaren Nutzen aus Digitalisierungsansätzen, vor allem auch im Vertrieb. Im Rahmen der 5. Fachkonferenz „Sales Performance Excellence“ am 14. Februar 2019 in Düsseldorf zeigen Experten und Unternehmensvertreter, welchen konkreten Wertbeitrag die Digitalisierung im Vertrieb generiert, sei es durch die Erhöhung der Absatzmenge, Effizienzsteigerungen oder durch kundenspezifischere Angebote und schnellere Prozesse. Veranstalter ist die Horváth Akademie, der Weiterbildungsanbieter der Horváth & Partners-Gruppe.

„Welchen großen Einfluss die Digitalisierung auf den Vertrieb bereits hat, wird uns in verschiedenen Kundenprojekten immer wieder deutlich. Die automatisierte Kundeninteraktion, personalisierte Content-Steuerung, innovative CRM-Systeme oder neue Möglichkeiten des Vertriebsreportings sind nur einige Beispiele. Der Erfahrungsaustausch im Hinblick auf den reellen Nutzen der Digitalisierung im Vertrieb, wie Effizienz- und Umsatzsteigerungen, ist für viele Führungskräfte und Experten entscheidend, um Lösungsansätze zu diskutieren und daraus neue Erkenntnisse für die eigene Arbeit zu gewinnen“, so Thorsten Lips, Partner und Konferenzleiter bei Horváth & Partners.

Simon Saretzki, Leiter Business Development Mercedes-Benz Own Retail bei der Daimler AG, eröffnet den Konferenztag mit seiner Keynote zum Thema „Digitalisierungsstrategie MB Own Retail“. Er geht dabei auf die wesentlichen Eckpunkte der Digitalisierung im Vertrieb ein und erklärt, welche wichtige Rolle Changemanagement spielt. Anschließend spricht Marc-Armand Höhner, Leiter Customer Solutions bei der Burda Digital Systems GmbH, über Umsatz- und Kosteneffekte durch die Digitalisierung der Kundeninteraktion entlang des Customer Lifecycles.

Wie sich Verkaufs- und Unterstützungsrollen in der digitalen Vertriebswelt verändern, erklärt Prof. Dr. Ove Jensen, Lehrstuhl für Vertriebsmanagement und Business-to-Business Marketing an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Im Mittelpunkt seines Vortrags steht unter anderem die Zukunft von Field Sales, Inside und Key-Account-Management. Oliver Spagen, Senior Consultant bei der Landesbank Baden-Württemberg, gibt Einblicke, wie interdisziplinäre Kundenteams durch CRM erfolgreicher werden. Er zeigt auch, welche Rolle die Unternehmenskultur und die technische Einbettung des CRM in die IT-Infrastruktur spielen. Anschließend spricht Markus Tandel, Head of Digital Transformation and Business Development bei Saint-Gobain Building Glass Europe, über die gesamtheitliche Digitalisierung im Vertrieb in Bezug auf Systeme, Steuerung und Reporting. In diesem Zusammenhang geht er auch darauf ein, wie ein harmonisiertes Vertriebsreporting zur Transparenz und Steigerung der Profitabilität führt.

Die Konferenz richtet sich an Verantwortliche und Führungskräfte aus dem Vertrieb und angrenzenden Bereichen. Das ausführliche Konferenzprogramm mit allen Vorträgen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.horvath-partners.com/konferenzen/sales

____________________

Über die Horváth-Akademie
Die Horváth Akademie bietet Weiterbildungsangebote für Experten und Manager mit Fokus auf Themen wie Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung. Zu den wichtigsten Angeboten zählen das Zertifikatsprogramm Horváth-Controller-Kolleg (HCK) und das Stuttgarter Controlling und Management Forum. Alle Veranstaltungen verbinden fachliche Expertise aus der Praxis mit State-of-the-Art-Erkenntnissen aus der Wissenschaft. Der didaktische Ansatz reicht von konventionellen bis zu neuen Lernformaten und -inhalten, die stets umsetzungsorientiert vermittelt und nachhaltig im Unternehmen verankert werden.

Horváth & Partners ist eine international tätige, unabhängige Managementberatung mit Sitz in Stuttgart. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 900 hochqualifizierte Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien, der Schweiz, Ungarn, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Mitgliedschaft in der internationalen Beraterallianz „Cordence Worldwide“ unterstützt die Fähigkeit, Beratungsprojekte in wichtigen Wirtschaftsregionen mit höchster fachlicher Expertise und genauer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten durchzuführen.

Die Kernkompetenzen von Horváth & Partners sind Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung – für das Gesamtunternehmen wie für die Geschäfts- und Funktionsbereiche Strategie, Innovation, Organisation, Vertrieb, Operations, Controlling, Finanzen und IT. Horváth & Partners steht für Projektergebnisse, die nachhaltigen Nutzen schaffen. Deshalb begleitet Horváth & Partners seine Kunden von der betriebswirtschaftlichen Konzeption bis zur Verankerung in Prozessen und Systemen.

Kontakt
Horváth AG
Raphaela Reber
Phoenixbau, Königstraße 5
70173 Stuttgart
0711 66919-3301
presse@horvath-partners.com
http://www.horvath-partners.com

Schreib einen Kommentar