Alternative Antriebe: So verbreitet sind Erdgas- und Flüssiggas-Autos in Deutschland

Die Karte des Monats von Nexiga zeigt, wo in Relation zu allen angemeldeten PKW die meisten gasbetriebenen Fahrzeuge fahren

Bonn, 11. Juli 2018_ Spätestens als Elon Musk im vergangenen Februar einen seiner Tesla Roadster mit seiner Falcon-Heavy-Rakete ins Weltall schoss, war klar: Elektroautos sind die Stars unter den alternativen Antrieben. Auch die deutsche Politik setzt mit Fördermitteln auf den Elektroantrieb, der ein wichtiger Baustein der Energiewende sein soll. Doch bei all der Begeisterung wird gerne vergessen, dass Elektrofahrzeuge längst nicht die einzige Alternative zu Benzin und Diesel sind: Auf deutschen Straßen fahren mit 500.000 PKW rund zehnmal so viele gasbetriebene Autos wie Elektrofahrzeuge (rund 53.000). Das Geomarketing-Unternehmen Nexiga hat daher in der aktuellen Karte des Monats dargestellt, in welchen Teilen Deutschlands der Anteil an Erdgas- und Flüssiggasautos im Vergleich zu allen zugelassen PKW am höchsten ist.

In Sichtweite zur Niederlande tankt man häufig Gas

Ein Blick auf die Gasantriebs-Karte zeigt: Im Nordwesten Deutschlands, an der Grenze zu den Niederlanden, gibt es besonders viele Autofahrer, die Gas tanken. Zum Beispiel in Isselburg im Münsterland, wo auf 10.000 angemeldete PKW 40 gasbetriebene Autos kommen. Diese Begeisterung für Erd- und Flüssiggas zieht sich bis an die Nordseeküste. Im niedersächsischen Wilsum liegt die Quote bei 34 Gas-PKW pro 10.000 gemeldete Fahrzeuge und noch weiter nördlich in Rhede (Ems) sind es 38.

In Westdeutschland gibt es viele Hochburgen für den Gasantrieb

Allgemein ist Westdeutschland relativ stark bei den Gasfahrzeugen. Hier ist die Quote zwar nicht überall so flächendeckend hoch wie an der Grenze zu den Niederlanden – doch es gibt sehr viele Gasantriebs-Hochburgen. Zum Beispiel Diemelsee in Hessen mit einer Gasantriebs-Quote von 27 zu 10.000. Ein ähnliches Bild ergibt sich in Ostdeutschland, vor allem in Berlin und Brandenburg.

In Süddeutschland setzen wenige Fahrer auf Gas

Relativ schwach bei der Verbreitung von gasgetrieben Fahrzeugen ist hingegen Süddeutschland. In Bayern und Baden-Württemberg gibt es die meisten Landschaften mit Straßen, auf denen man kaum einem Gas-Auto begegnet.

Zur Karte

Die Gasantriebs-Karte von Nexiga zeigt das Verhältnis der zugelassenen PKW, die mit Flüssiggas (LPG) und mit komprimierten Erdags (CNG) fahren (inkl. der bivalenten PKW mit zusätzlich Benzinmotor), zu allen zugelassenen PKW auf Postleitzahl-Ebene.

Die in dieser Karte dargestellten Ergebnisse können direkt in die Planung von Marketing- und Vertriebsaktivitäten einfließen. Auch unternehmerische Entscheidungen – etwa die Planung neuer Standorte oder Vertriebswege – können mithilfe der Gasantriebs-Karte gestützt werden.

Quelle der Daten: Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes

Über Nexiga
Der Full-Service-Anbieter unterstützt Unternehmen in der Planung und Bewertung von Vertriebs- und Versorgungsgebieten, Standorten und Filialen sowie bei der Segmentierung und Profilierung von Kunden und Zielgruppen. Auf der Basis räumlicher Systematisierung mittels Geo- und Marktdaten liefert Nexiga umfassende Markttransparenz und deckt relevante Marktpotenziale auf. Zu dem können CRM-Systeme mit Geo- und Marktinformationen sinnvoll ergänzt werden. Hausgenaue Daten, intelligente Analysen und passgenaue Software-as-a-Service-Lösungen bieten umfangreiches Wissen für differenzierte Marketing- und Vertriebsstrategien.

Weitere Informationen unter www.nexiga.com

Firmenkontakt
Nexiga GmbH
Ina Wagner
Mozartstraße 4-10
53115 Bonn
+49 (0)228 8496-272
wagner@nexiga.com
http://www.nexiga.com

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Shari Lüning
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 25
nexiga@elementc.de
http://www.elementc.de

Schreib einen Kommentar