15. Internationales Marken-Kolloquium von der Kunst erfolgreicher Marken Dinge wegzulassen

15. Internationales Marken-Kolloquium von der Kunst erfolgreicher Marken Dinge wegzulassen

Dortmund, 5. Juli 2018

Verleger trifft auf Traditionsmarke trifft auf Pokerspieler trifft auf Händler: Unter dem Leitthema „Marke – Die Kunst des Weglassens“ kommt am 13. und 14. September 2018 ein handverlesener limitierter Teilnehmerkreis von 80 Unternehmern zum 15. Internationalen Marken-Kolloquium. Im Kloster Seeon im Chiemgau finden Unternehmens- und Markenführer auch in diesem Jahr einen offenen, völlig branchenübergreifenden Austausch auf Augenhöhe.

Acht Referenten zu Top-Marken, ein Award und ein Wachstumscafe

Längst selbst eine Marke, vereint das 15. Internationale Marken-Kolloquium Beiträge von:

Verleger Dr. Florian Langenscheidt,
real,- Geschäftsführer Patrick Müller-Sarmiento
Leica-Wiedererwecker Dr. Andreas Kaufmann
BGA-Präsident und Melo-Group-Geschäftsführer Dr. Holger Bingmann
Vaude-Geschäftsführerin Dr. Antje von Dewitz
Automobil-Händler Burkhard Weller
BabyOne-Gründer Wilhelm Weischer
Poker-Experte Jan Heitmann

Das Leitthema des Kolloquiums „Marke – Die Kunst des Weglassens“ steht für den Gastgeber Prof. Dr. Guido Quelle dabei für Wachstumsintelligenz, für Schärfe und Kontur. „Wachstum entsteht nicht aus der schlichten Addition von Produkten, Waren und Dienstleistungen, sondern durch das Fokussieren und das wirksame Ausrichten des Leistungsspektrums auf die Kundenbedürfnisse. Und genau handeln auch die langfristig erfolgreichsten Marken.“

Neben den Vorträgen ein fester und sehr werthaltiger Bestandteil für die Teilnehmer vor Ort ist auch das jährliche Wachstumscafe. Hier können Teilnehmer spontan Kernfragen aus ihrem aktuellen Unternehmensalltag formulieren und fern von innerbetrieblichen Denkmustern – direkt im Plenum – markenerprobte Meinungen und Empfehlungen über Branchengrenzen hinweg aufnehmen. Ein echter Erfahrungsschatz im direkten Zugriff.

Offen bleibt, wer in diesem Jahr den nunmehr 7. Award des Internationalen Marken-Kolloquiums für besondere Leistungen im Aufbau und in der Führung einer Marke erhalten wird und damit Persönlichkeiten wie BVB-Geschäftsführer Hans Joachim Watzke, Victorinox-CEO Carl Elsener oder dm-Gründer Prof. Götz W. Werner nachfolgt. Der Award wird jährlich live am ersten Veranstaltungsabend verliehen.

Teilnehmer treffen sich über Jahre hinweg beim Internationalen Marken-Kolloquium

Dass mehr als ein Drittel der Plätze gebucht war, lange bevor das Programm stand, beweist, wie wertvoll der vertrauliche Kreis für die Entscheider aus Industrie, Handel und Dienstleistung ist. Gastgeber Quelle weiß aus Gesprächen: „Die Kommunikationstiefe und die Bereitschaft offen miteinander zu reden und voneinander zu lernen, sind ungewöhnlich für derartige Veranstaltungen und der Trumpf des Internationalen Marken-Kolloquiums. Man erlebt hier bemerkenswert offene Referate und Diskussionen, um Impulse und Inspiration zu erhalten und neue Zündfunken für das eigene unternehmerische Wachstum mitnehmen zu können. Daher kommen sie gerne wieder.“ Davon zeugen die Teilnehmer-Zitate auf dem YouTube-Kanal des Internationalen Marken-Kolloquiums: https://www.youtube.com/user/markenkolloquium

Das druckfrische Programm, weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit unter www.internationales-marken-kolloquium.de
Neuigkeiten auch bei Twitter @MKolloquium und auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Internationales-Marken-Kolloquium/388279751213173

Redaktionelle Verwendung frei. Programm-Cover (Copyright: Mandat Managementberatung) unter http://www.mandat.de/de/menu/presse-raum/photos-und-downloads/fotos-internationales-marken-kolloquium/

Seit 2004 hat sich das Internationale Marken-Kolloquium zu einer der herausragenden Veranstaltungen für „Marke“, „Strategie“ und „Wachstum“ im deutschsprachigen Raum entwickelt. Stets ist ein ausgewähltes Teilnehmerfeld von maximal 80 Unternehmern, Geschäftsführern, Vorständen und Senior-Führungskräften vor Ort. Seit 2012 steht das Internationale Marken-Kolloquium unter der Leitung der Dortmunder Mandat Managementberatung und ihres Geschäftsführers Guido Quelle.

Prof. Dr. Guido Quelle ist seit über 25 Jahren Unternehmer. Als Wachstumsexperte unterstützt er aktive Unternehmenslenker dabei, ihre Unternehmen auf gesundes, profitables Wachstum zu trimmen. Der geschäftsführende Gesellschafter der Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, hat mehr als 400 Fachartikel und 16 Bücher geschrieben und herausgegeben. Sein aktuelles deutschsprachiges Buch „Wachstumsgedanken – 250 Impulse zum Lesen, Denken, Handeln“ ist im Juni 2017 erschienen. Das aktuelle internationale Buch „Profitable Growth: Release Internal Growth Brakes and Bring Your Company to the Next Level“ erschien bei Springer 2012 und hat Leser in mehr als 30 Ländern. Überdies ist er Verfasser des Mandat Wachstumsmanifestes, welches in der Fachwelt hohe mediale Aufmerksamkeit genossen hat. Guido Quelle ist Gastgeber des Internationalen Marken-Kolloquiums, das 2018 zum fünfzehnten Mal stattfinden wird. Er ist erster Europäer in der Million Dollar Consultant® Hall of Fame und lehrt als Honorarprofessor das Fachgebiet „Strategieberatung“ an der Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm/Westfalen.

Pressekontakt:
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
Tel: +49 231 9742-390
Fax: +49 231 9742-389
guido.quelle@mandat.de
www.mandat.de

Die Mandat Managementberatung GmbH, Dortmund, unterstützt ihre Klienten seit 29 Jahren dabei, profitabel zu wachsen. Zu den mehr als 250 deutschen und multinationalen Klienten – mit über 500 Projekten – gehören unter anderem ANZAG (heute: Alliance Healthcare Deutschland), Deutsche Post/DHL, Saint-Gobain, Hornbach, Mercedes-Benz, Volkswagen oder die Erasmus Universität Rotterdam sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen. Seit 2013 ist Mandat auch in London und New York vertreten.

Kontakt
Mandat Managementberatung GmbH
Prof. Dr. Guido Quelle
Emil-Figge-Straße 80
44227 Dortmund
0231 / 9742390
info@mandat.de
http://www.mandat.de

Schreib einen Kommentar