Dienstwagen 2017 für Fuhrparkentscheider

Ein Firmenwagen ist für viele Arbeitnehmer und Chefs Arbeitsgerät und Statussymbol. Zudem ist ein attraktiver Dienstwagen ein wichtiges Motivationsinstrument für Mitarbeiter.

Die Ansprüche an Dienstwägen sind dabei oftmals sehr unterschiedlich. Um diese bestmöglich abzudecken, entscheiden Sich immer mehr Unternehmen für den Einsatz von Kombi PKWs.

Erfahren Sie in unserem kostenlosen Vergleichsreport, welche Flottenfahrzeuge im Business-Segment zu den TOP-Aufsteigermarken 2017 zählen und wie Sie von attraktiven Konditionen profitieren können. Hier können Sie sich die Studie kostenlos herunterladen:

Jetzt Whitepaper downloaden

Fuhrpark-Entscheider erfahren in unserem Whitepaper:

• Die TOP-Aufsteigermarken 2017 im Überblick.
• Welche Fahrzeuganbieter am Markt am stärksten nachgefragt sind.
• Warum Kompakt- und Mittelklassewagen bei Unternehmen hoch im Kurs sind.
• Welche Vorteile Ihnen Business-Kombis bieten.

Leseprobe

Laut Statistiken, finden sich nach wie vor die meisten Nutzer im Mittleren Management und im Vertriebsaußendienst, im Handwerk, in der Dienstleistungs- und der Baubranche. Die Vorteile, die die Investoren und Fahrer von Kombis erwarten: Großzügigere Raumverhältnisse, hohes Ladevolumen, guter Fahrkomfort, agiles Handling, gute Bremsen, gutes Infotainment-System, bequeme Sitze.

Der Größte kommt aus Tschechien Als König der großen Mittelklasse-Kombis darf man den ŠKODA SUPERB COMBI bezeichnen, denn er bietet – neben majestätischen Dimensionen, einer Länge von 4,86 Meter und einem bis knapp 2.000 Liter fassenden Gepäckraum – auch viel Ausstattung zu Preisen ab 279,00 Euro* monatlich – dann ist ein 2,0 Liter-Vierzylinder TDI mit 110 kW/150 PS an Bord. Der Kofferraum lässt sich problemlos beladen, denn die Ladekante ist niedrig und die Heckklappe gibt die große Öffnung frei. Das Platzangebot auf den Rücksitzen ist nahezu überragend.

Hieraus ergibt sich eine klare Empfehlung: Sowohl der ŠKODA SUPERB COMBI in der Mittelklasse, aber auch der ŠKODA OCTAVIA COMBI in der Kompaktklasse sind weit vorn bei der Erfüllung der Erwartungen der Fuhrpark- Entscheider und der geschäftlichen Fahrer. Die starke Entwicklung spiegelt sich auch in den Marktauswertungen der Ausgabe Juli-August 2017 des unabhängigen Fachmagazins für Fuhrparkbetreiber bfp – Fuhrpark & Management wider. Hier zeigt sich, dass ŠKODA stark im Flottenmarkt zulegen konnte und mittlerweile zu den am stärksten nachgefragten Firmenfahrzeuganbietern gehört.

Schreib einen Kommentar