Kann man Enttäuschungen vorbeugen?

Kann man Enttäuschungen vorbeugen?
Selfment-Coach Thierry Ball weiß, wie man Enttäuschungen vorbeugen kann.

Thierry Ball gibt Tipps, wie man der Falle der Erwartungshaltung entgeht

Karlsruhe – Das Leben kann manchmal voller Enttäuschungen sein. Bei einem Kinobesuch entspricht der Film nicht den Erwartungen. In einem Meeting, einem Gespräch oder einer Situation läuft etwas nicht wie erwartet oder erhofft und die anschließende Enttäuschung ist da. Egal ob im privaten oder im Unternehmensalltag – viele der Enttäuschungen sind aufgrund einer Erwartungshaltung schon vorprogrammiert, behauptet der Selfment-Coach Thierry Ball. Hier gibt er Tipps, wie man Enttäuschungen vorbeugen kann.

Ball zufolge sind Enttäuschungen eine Konsequenz mangelnder Kommunikation, weil Menschen oft ihre Erwartungen im Vorhinein falsch oder im schlimmsten Fall gar nicht mitteilen. „Erwartungshaltungen sind Fallen. Sie sind nichts anderes, als für sich selbst formulierte und gegebene Täuschungen.“

Der Experte für Persönlichkeitsentwicklung erklärt das so: „Indem wir mit einer bestimmten Erwartungshaltung in eine Situation gehen, lösen wir uns im Vorhinein aus der Verantwortung heraus. Die Verantwortung liegt aber bei uns. Haben wir erstmal eine Erwartung formuliert, können wir selbst nichts mehr tun. Wir begeben uns in eine Abhängigkeit.“ Anders herum gesehen ist man zufrieden, wenn Erwartungen erfüllt werden.

Damit dieses Dilemma gar nicht erst entsteht, lautet der Rat des Selfment-Coaches Thierry Ball ganz klar: „Raus aus der Erwartungshaltung!“ Wie so vieles im Leben ist das aber leichter gesagt als getan. Wie also bekommt man das, was man eigentlich gerne hätten? Soll nun jeder seine Erwartungen runterschrauben oder noch drastischer: gleich gar nichts mehr erwarten?

Als Entwickler des Selfment-Konzepts sowie als Berater von Führungskräften und Personalverantwortlichen ist Thierry Ball erfahrener Fachmann für systemisches Coaching und kennt sich mit Wahrnehmung aus. Seinen Klienten gibt er drei einfache Tipps mit auf den Weg, mit deren Hilfe jeder selbst bestimmen kann, ob er oder sie enttäuscht wird – oder eben nicht.

Zunächst heißt es nicht nur „raus aus der Erwartungshaltung“, sondern Ansprüche formulieren. Dabei ist es laut Ball wichtig, sich selbst zu fragen: „Was fordere ich von mir ein, was investiere ich für mich, damit ich dem Anspruch gerecht werde?“ Diesen Anspruch muss man im dritten Schritt aber auch nach außen kommunizieren und seinem Gegenüber die Möglichkeit geben, dasselbe zu tun. Wer im privaten wie auch im geschäftlichen Alltagsleben diesen einfachen Schritten folgt, kann selbst bestimmen, ob er enttäuscht wird.

Thierry Ball berät und coacht Führungskräfte, Personalverantwortliche und Personen, die an eigenverantwortlicher Persönlichkeitsentwicklung interessiert sind. Auf seiner Website www.thierry-ball.de finden Sie weitere Tipps, Übungen beispielsweise für das Intensivieren von Achtsamkeit und weitere Informationen über den Selfment-Coach.

Thierry Ball ist systemischer Coach aus Lust und Leidenschaft. Glaubenssätze, Tricks und Spielchen im Umgang mit sich selbst und mit anderen Menschen entlarvt und stabilisiert der Lehrtrainer mit Konsequenz und Werteorientierung. Was er tut, geschieht mit Herz, Verstand und einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Das macht seine Prozesse mit dem Klienten reich an Erfolg und absolut authentisch. Das von ihm entwickelte Selfment®-Konzept führt jeden in die (wiederentdeckte) Eigenverantwortung mit dem Fokus, das Leben erfolgreich und bestmöglich autonom zu meistern. 20 Jahre Unternehmenserfahrung bereicherten ihn mit Detailwissen über systemische Wirkungsweisen für eine jetzt klare Sicht als externer Berater und Coach. Seine Kunden führen sich selbst und andere Menschen in selbstverantwortliches Denken und Handeln.

Kontakt
Thierry Ball – Der Selfment®-Coach
Thierry Ball
Waffenstraße 16b
76829 Landau
0173-3140674
kontakt@thierry-ball.de
http://www.thierry-ball.de

Schreib einen Kommentar