Interlutions realisiert Aktionswebsite „Reste retten“ für Aldi Süd

Aldi Kunden erleben interaktive Aktionswoche zum Thema clevere Lebensmittelverwertung

Interlutions realisiert Aktionswebsite "Reste retten" für Aldi Süd
Reinbeißen statt wegschmeißen – Interlutions realisiert Aktionswebsite „Reste retten“ für Aldi Süd (Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin/Hamburg, 29.11.2017 – Reinbeißen statt wegschmeißen – lautet das Motto der Aktion „Reste retten“, mit der ALDI SÜD ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung setzt. Denn jährlich werden 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, davon im Durchschnitt 82 Kilogramm pro Kopf. Um die Verbraucher für dieses Thema zu sensibilisieren und zum Umdenken anzuregen, wurde Interlutions mit der Konzeption, dem Design und der Realisierung der Aktionsseite www.einfach-weniger-wegwerfen.de beauftragt, mit der ALDI SÜD Kunden zu Reste-Rettern werden können.

„Ziel der Aktion „Reste retten“ war es, bei unseren Kunden das Bewusstsein und die Wertschätzung für Lebensmittel zu steigern und darüber hinaus konkrete Tipps und Hilfestellungen für die Verwertung von angebrochenen Lebensmitteln zu liefern. Mit der von Interlutions entwickelten Microsite ist dies auf überzeugende Weise gelungen. Vor allem die Mischung aus Informationen, spielerischen Elementen und Kochvideos, in denen Lebensmittelreste unserer Kunden in neue, außergewöhnliche Gerichte verwandelt wurden, hat unsere Kunden und auch uns begeistert“, so Kirsten Geß, Leiterin Kommunikation bei ALDI SÜD.

Die Entwicklung und Realisierung der Website war ein wichtiger Teil der umfangreichen Aktion „Reste Retten“ für ALDI SÜD, für deren Gesamtcontent die Agenturgruppe Fischer Appelt verantwortlich ist. Besucher finden auf der Seite www.einfach-weniger-wegwerfen.de unter anderem wertvolle Fakten zur Lebensmittelverschwendung, die in animierten Infografiken zur Verfügung stehen und einen Mythen-Check, der gängige Mythen zu Lebensmitteln auf den Prüfstand stellt. Eine interaktive Küche vermittelt auf spielerische Weise die richtige Lagerung von Lebensmitteln.

Das absolute Highlight war darüber hinaus die tägliche Challenge im Aktionszeitraum vom 22. bis 27. Oktober 2017, in dem Nutzer auf Facebook ihre eigenen Reste posten konnten, die am nächsten Tag in einem Kochvideo von TV-Koch Robert Marx und Food-Bloggerin Hannah vom Blog „klein aber lecker“ zu einem tollen Gericht verarbeitet wurden. Die Videos, die auch über den Aktionszeitraum hinaus auf der Website und den Social-Media-Kanälen zu sehen sind, animieren zu einer kreativen Beschäftigung mit dem Thema.

Für die Realisierung dieses Projektes nutzte Interlutions die Open Source Software Symfony, ein Framework, das die Arbeit für die Entwickler vereinfacht, gleichzeitig jedoch ein enormes Potenzial bietet. Interlutions gehört zu den führenden Symfony-Spezialisten Deutschlands.

„Wir freuen uns über dieses erste erfolgreiche Projekt für ALDI SÜD. Die Entwicklung erfolgte in enger Abstimmung mit dem Kunden, so dass Entscheidungen schnell und dynamisch umgesetzt werden konnten. Wichtig ist auch das Thema selbst, da es uns alle betrifft. Es ist schön, dass ALDI SÜD dieses aufgreift und wir bei der Umsetzung vom Konzept bis zur Liveschaltung das Projekt Microsite komplett betreut haben, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 100-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Schreib einen Kommentar