Der Markenentwicklungsprozess der Ich-Marke Tim Azaldo

Vom Personal Trainer zur faszinierenden Marke

Der Markenentwicklungsprozess der Ich-Marke Tim Azaldo
Tim Azaldo. Deutschlands erster Faszienierer.

Personaltrainer gibt es viele, ein „anders sein als alle anderen und aus der Masse herausstechen“, ist die Maxime, dachte sich Tim Azaldo Schwittay. Er kontaktierte 2016 den Gründer des Premium Personal Trainer Clubs (PPTC), Eginhard Kieß und bat um den Kontakt für eine professionelle Markenentwicklung. Durch die positiven Erfahrungen beim Branding des PPTC und des NEOS AWARDs, hieß die uneingeschränkte Empfehlung Karsten Klepper von der „Klepper Markenberatung“.

Was ist „Corporate und Personal Branding“ und warum ist es von Bedeutung? Branding ist die Entwicklung zu einer Marke als kraftvolles Aushängeschild eines Unternehmens. Es übt Leuchtturmfunktion für das Unternehmen selber und für deren Kunden aus. Bilder oder Bildmarken sprechen mehr als tausend Worte. Es ist nicht notwendig die Marken auszuschreiben und ergänzt unser Kopf die restlichen Informationen und wir denken an eine bekannte Alpenmilchschokolade, an eine bestimmte Suchmaschine und an eine Dachmarke für Pflegeprodukte. Beeindruckend! Und das ist das Ergebnis erfolgreicher Markenentwicklung! Eine solche Präsenz und das Bild einer Marke entsteht nicht zufällig, „es ist das Resultat eines integrierten Prozesses aus Analyse, Profilierung, Kreation und Kommunikation“ sagt Karsten Klepper. Dieser strategische Prozess bildet die Grundpfeiler der „Klepper Markenberatung“.

Werfen wir einen Blick auf das Beispiel des Personaltrainers Tim Azaldo – auf seinen Weg im Personal Branding – dem Prozess von der Person zur Marken-Persönlichkeit.

Step1: Marken-Anamnese. Wie im Personaltraining erfordert es eine Art Anamnese zu Beginn, bevor eine Markenentwicklung startet. Dutzende Fragen zur Persönlichkeit, Vision, Zielen, Stärken, Besonderheiten und ein Begriff, der sich in den Antworten häufte (Faszien). Nach Kleppers Credo, „Markenidentität hat man nicht. Man macht sie.“ war es in der Folge die Aufgabe der Klepper Markenberatung aus dieser Ansammlung an Informationen eine Positionierung für Tim Azaldo zu schaffen.

Schritt zwei, die Marken-Positionierung. Was macht mich und meine Dienstleistung einzigartig? Wofür stehe ich in Zukunft mit einem Wort? Keine leichten Fragen und die sichere Rettung vor der „Eierlegendenwollmilchsau“. Klepper sah in der Anamnese modernes und erfrischendes – mit viel Zukunftspotential und einen Weg weit ab von den ausgetretenen Pfaden für Personaltrainer: das aktuelle Faszientraining mit dem Personaltraining verbinden und hier der Erste sein. Die Antwort auf die Fragen war gefunden: Faszientraining!

Der nächste Punkt, Entwicklung des Marken-Namens. Die Kreativität von Herrn Klepper war gefragt und sie kam. „Der Faszienierer“! Der erste Vorschlag und gleich ein Treffer. „Es bleibt hängen, passt zu mir, klingt erfrischend und interessant. Das ist er!“ freute sich Tim Azaldo nach dem ersten gemeinsamen Arbeitstag.

Markenprofil & Markenwerte
Nach der Positionierung ist vor dem Markenprofil. Bevor hier das Profil von Tim Azaldo gezeigt wird (Bild 2), lohnt es sich ein Blick auf den komplexesten Teil unseres Körpers zu werfen: unser Gehirn. Die moderne Hirnforschung zeigt, dass jeder Mensch im Gehirn unterschiedliche Bereiche besitzt: das Stammhirn, das Zwischenhirn und das Großhirn. (es gibt mehr, Klepper konzentriert sich auf die für die Marke relevanten Bereiche). Stellt sich die Frage was unser Gehirn mit der Entstehung von Marken zu tun hat? Sehr viel! Jede Person besitzt bei der Beurteilung von Marken drei Bereiche- Ratio, Erfahrung und Emotio, wenngleich mit unterschiedlicher Gewichtung erwähnt Karsten Klepper. Soll Tim Azaldo als Marke gelten, sind Werte aus den drei Bereichen zu vereinen: rationale Werte, emotionale Werte und Erfahrungswerte.

Nach stundenlangen Brainstorming entstand der passende Markenkern und es wurde definiert, welche Werte der perfekte Personaltrainer für Faszien besitzt. Für Tim war das Erarbeiten der Zielwerte sehr wertvoll. „Sie hängen bei mir in der Wohnung und im Trainingsraum und gelten mir als Orientierung und Fixpunkt, an denen ich mein gesamtes Handeln ausrichte.“ Grundlage für sein Leistungsversprechen: „Tim Azaldo trainiert Faszien. Erfahren, erfrischend, wirkungsvoll. Er faszieniert – als Sportler und als Persönlichkeit“ ergänzt Klepper auf mein Nachfragen begeistert.

Markenwerke von Tim Azaldo, erarbeitet von der Klepper- Markenberatung
Die Markenstory stand. Die Basis war gegeben und es ging in die laut Tim Azaldo „spannendste Phase“: die Visualisierung. Die Positionierung, der Markenkern, die Zielgruppe, das Leistungsspektrum, alle Grundlagen wurden geschaffen, um es sichtbar zu machen.

Es entstanden Formen, Farben und die Tonalität der Marke. Grundform wurde die Raute, die Struktur einer gesunden Faszie und Basis für die Entwürfe des Logos und die gesamte Bildwelt. „Extrem interessant, wie aus der Grundform der Raute durch die Kombination weiterer Element ein Logoentwurf wächst“ schmunzelt Tim Azaldo. „Die Entscheidung war nicht leicht, drei Personen und vier verschiedene Meinungen“ und schnell hatte Tim Azaldo zwei Favoriten um sich final zu entscheiden.

Das gewählte Logo wurde der Farbwelt angepasst (Bild 4) und wie klassische farbliche Umsetzungen, wurde das Farbspektrum aus rot, grün, blau und lila gewählt. “ Faszination ist besser durch die Vielfalt der Farben zu erzeugen und visuell codierbar, als durch eine einzelne ausgewählte Farbe“ erläutert Klepper. Dieses Farbspektrum ist zukünftig die Grundlage für verschieden farbige Visitenkarten, Briefpapier und die gesamte Internetpräsenz. Überzeugen Sie sich und schauen Sie sich das Ergebnis auf der Website des Faszienierers an.

Heute, neun Monate nach dem Abschluss der gemeinsamen Zusammenarbeit, werden erste Früchte sichtbar und (hoffentlich) bald geerntet. Tim Azaldo wurde für die wertvollste Auszeichnung für Personaltrainer, den NEOS AWARD (http://neosaward.de/), in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ nominiert. Ein beachtlicher Aufstieg und gleichzeitig ein deutliches Anzeichen, wie sich eine professionelle Markenentwicklung direkt auf den Erfolg auswirkt!

Dies ist ein Anfang. „Im nächsten Schritt ist es mein Ziel, mir meinen kleinen Traum – den NEOS AWARD zu gewinnen – zu erfüllen“, sagt der Nominierte Tim Azaldo. „Ich wäre unfassbar stolz und es wird ein nächster Schritt in Richtung besonderer Personaltrainer, der es schafft Veränderung zu erzeugen! Ich will starkes hinterlassen und all mein Handeln richtet sich an einen bis ins hohe Alter gesunden und leistungsfähigen Körper. Das ist mein Geschenk an viele Menschen durch mein Faszientraining! Hierzu einen großen Dank an die „Klepper Markenberatung“ für die beeindruckende Arbeit. Im wahrsten Sinne des Wortes, faszinierend! Ich empfehle es jedem Kollegen, oder Personen bzw. Firmen aus anderen Bereichen, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

Zum Abschluss ein Zitat von Karsten Klepper, das mir in Erinnerung geblieben ist: „Wenn Du Dich nicht brandest sei Dir gewahr, dass es andere für Dich tun.“.

Klepper Markenberatung: http://klepper-markenberatung.de/
Tim Azaldo- Der Faszienierer: https://www.faszienierer.com/

Autor: Timm Granzow

Die KLEPPER-MARKENBERATUNG mit SItz in München und Bremen berät Inhaber und inhabergeführte Familienunternehmen auf ihrem Weg zur Markenpersönlichkeit und zur Unternehmensmarke.

Firmenkontakt
KMB
Katja Hillmann
Am Klopferspitz 21
82152 Martinsried
+49.89.85.63.07.57
k.hillmann@klepper.biz
http://www.klepper-markenberatung.de

Pressekontakt
KMB
Katja Hillmann
Am Klopferspitz 21
82152 Martinsried
+49.89.85.63.07.57
kk@klepper.biz
http://www.klepper.biz

Schreib einen Kommentar